Online-Seminar für Notarinnen & Notare und Mitarbeitende in Notariaten

Elektronische Beurkundungen

mit dem bewährten Referentduo Notar Walter Büttner und RA Christoph Sandkühler an drei alternativen Terminen

Live Online-Seminar

Mi. 28.08.2024
Di. 17.09.2024

Mi. 23.10.2024

Jeweils
12:00 – 14:00 Uhr

(2 Stunden)

Elektronische Beurkundungen

Videobeurkundungen im Gesellschaftsrecht haben sich bisher nicht etabliert, wodurch sie auch nicht in den Arbeitsalltag der Notariate integriert sind. Die Amtspflicht zur Durchführung solcher Beurkundungsverfahren wird allenfalls als theoretische „Bedrohung“ wahrgenommen. Angeeignetes Wissen über die rechtlichen und technischen Aspekte der Durchführung von Videobeurkundungen hat sich wieder verflüchtigt.

Wir gehen fest davon aus, dass diese Situation sich sehr schnell ändern wird. Denn die Bundesnotarkammer tritt derzeit auf breiter Front an die Öffentlichkeit, um Videobeurkundungen bekannt zu machen. Die Nachfrage nach solchen Beurkundungsverfahren wird daher mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell ansteigen. Zudem hat sich die von der Bundesnotarkammer bereitgestellte Software sowohl auf der Mandantenseite als auch auf der Notarseite deutlich weiterentwickelt. Schließlich steht die elektronische Beurkundung in Präsenz vor der Tür. Sie wird voraussichtlich ab Herbst 2024 als eine optional mögliche Form der Beurkundung eingeführt werden.

Dies veranlasst uns, praxisbezogene Seminare zur Auffrischung der Kenntnisse und zur Vermittlung der neuen Verfahren in drei alternativen Seminaren im August, September und Oktober im Umfang von jeweils 2,0 Stunden pro Seminar anzubieten –  bequem in der Mittagspause online.

Das Online-Seminar findet an drei alternativen Terminen statt: Mittwoch, 28.08.2024, Dienstag, 17.09.2024 und Mittwoch, 23.10.2024 jeweils von 12:00 – 14:00 Uhr.

Unser bewährtes Referenten-Duo Notar Walter Büttner und RA Christoph Sandkühler, GF der Westf. Notarkammer führt Sie durch das Seminar mit den untenstehenden Themen.

Elektronische Beurkundungen - Bielefelder Fachlehrgänge

Notar Walter Büttner MBA

Herr Büttner ist seit 2016 Notar in Schwetzingen
und war zuvor IT-Direktor der Bundesnotarkammer (2011-2016) sowie Geschäftsführer der NotarNet GmbH (2012-2016). Herr Büttner erarbeitete als IT-Direktor der Bundesnotarkammer die technische Grundkonzeption für das Urkundenarchiv und war jahrelang sowohl rechtlich als auch technisch in die Vorbereitung des Urkundenarchivs eingebunden. Er ist Autor von „Elektronischer Rechtsverkehr“ im Kersten/Bühling und „Elektronischer Rechtsverkehr und Informationstechnologie im Notariat“ (C.H. Beck 2019).

Elektronische Beurkundungen - Bielefelder Fachlehrgänge

RA Christoph Sandkühler

Herr Christoph Sandkühler ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Westfälischen Notarkammer, Hamm.
Er ist seit vielen Jahren in die Einführung des Elektronischen Urkundenarchivs eingebunden: Von der Idee bis zur Begleitung der technischen Umsetzung. Er war als Mitglied der zuständigen Ausschüsse und der Arbeitsgruppen der Bundesnotarkammer sowohl rechtlich als auch technisch
an der Konzeption und Umsetzung beteiligt.

Themen

Elektronische Beurkundungen

A. Wiederholung der rechtlichen Eckpunkte zu den Online-Verfahren im Gesellschaftsrecht

1. Einführung in die rechtlichen Eckpunkte
– Rechtsrahmen für notarielle Videoverfahren
– Voraussetzungen für die Verwendung elektronischer Urkunden im Elektronischen Rechtsverkehr
– Praxisorientierte Umsetzung der rechtlichen Rahmenbedingungen

2. Verfahren und Zuständigkeiten
– Übersicht über Beurkundungs- und Beglaubigungszuständigkeiten online
– Rechtswirksam online durchführbare Amtshandlungen

3. Elektronische Urkunden
– Umwandlung von signierten elektronischen Urkunden in elektronische Urschriften
– Aufbringung der UVZ-Nummer: Zeitrahmen und Verfahren

4. Praktische Anwendung und Tipps
– Best Practices für Notare und Mitarbeitende
– Nutzen rechtlicher Kenntnisse in der täglichen Praxis

B. Praktische Demonstration der Bürger- und Notarseite des Verfahrens

1. Einführung in das Verfahren
– Perspektive der Beteiligten verstehen und anwenden (Bürgerseite)
– Ziel: Verständnis für Bedienung und Anwendung

2. Neuerungen und Verbesserungen
– Vorstellung kürzlich eingeführter Verbesserungen
– Durchführung des Videobeurkundungsverfahrens ohne zusätzlichen Zeit- oder Mehraufwand
– Minimierung technischer Hürden für Beteiligte

3. Demonstration der Notarseite
– Schritt-für-Schritt-Demonstration eines typischen Praxisfalls in XNP
– Registrierung im UVZ und Verwendung der Urkunde im elektronischen Rechtsverkehr

4. Praktische Anwendung und Optimierung
– Tipps zur reibungslosen Integration in die tägliche Arbeit
– Nutzen der Neuerungen für Notare und Mitarbeitende

C. Ausblick auf die elektronische Präsenzbeurkundung

1. Einführung in das Thema
– Überblick über die elektronische Präsenzbeurkundung und -beglaubigung 

2. Gesetzliche Änderungen
– Wesentliche rechtliche Eckpunkte der elektronischen Präsenzbeurkundung auf Basis des Regierungsentwurfs
– Anpassungen im Beurkundungsgesetz und der Bundesnotarordnung (BNotO)
– Neue Formvorschriften und Zustellungsnormen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)
– Änderungen der Beweiswertvorschriften in der Zivilprozessordnung (ZPO)

3. Praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
– Praktische Vorteile der Anwendung
– Anregungen zur Integration der neuen Prozesse in die tägliche Praxis

D. Fragen und Diskussion

– Möglichkeit zur Klärung offener Fragen   
– Erfahrungsaustausch und Best Practices

  • Diese Fortbildung wird anerkannt gemäß 14 Abs. 6 BNotO.
  • Mit Walter Büttner und Christoph Sandkühler referieren zwei ausgewiesene Experten zum elektronischen Rechtsverkehr und zur Digitalisierung in der Notarpraxis.
  • Erstklassige praxisrelevante Seminare mit hohen Rabatten bei Mehrfachbuchungen – interessant bei mehreren Teilnahmen zur gleichen Zeit an eigenen Arbeitsplätzen oder im Homeoffice.
  • Hoher Lerneffekt aufgrund kurzweiliger Vorträge samt professioneller Handouts/Seminarunterlagen.
  • Hoher Interaktionsgrad durch Vortrag und gleichzeitige Beantwortung von Fragen über den Fragen- & Antwortbereich durch unsere Referenten.
  • Keine Fahrtkosten, Anreisezeit und/oder Ausfallzeit im Büro.
  • Live-Online-Seminar zur Mittagszeit 12.00 – 14:00 Uhr.
  • Eine Teilnahmebescheinigung für angemeldete Teilnehmer wird für jedes Online-Seminar zugesandt.
  • Attraktive, bedienerfreundliche und interaktive Online-Live-Online-Seminare über die Webinarplattform „Zoom“.

Drei alternative Termine

Mittwoch, 28.08.2024

12:00 bis 14:00 Uhr

Dienstag, 17.09.2024

12:00 bis 14:00 Uhr

Mittwoch, 23.10.2024

12:00 bis 14:00 Uhr

Preise


  • 7 und mehr Teilnehmer/ innen:
    69 €*
  • 4 – 6 Teilnehmer/innen:
    89 €*
  • 2- 3 Teilnehmer/innen:
    109 €*
  • 1 Teilnehmer/in:
    199 €*

*netto pro Person, zzgl. USt.
Achtung: Der Mengenrabatt setzt die
Buchung in einem Bestellvorgang voraus.

Inklusive:

  • Je 2,0 Stunden Online-Seminar
  • Zugang zum Downloadbereich mit folgenden verfügbaren Inhalten:
    • Präsentationsunterlagen / Handout des Seminars
    • Weitere Unterlagen aus dem inhaltlichen Kontext
    • Fragen & Antworten (F&A) Dokument mit typischen Praxisfragen und Antworten, im Nachgang erstellt durch Walter Büttner und Christoph Sandkühler
  • Teilnahmebescheinigung für die angemeldeten Teilnehmer/innen

Termine und Buchung

Bitte wählen Sie nachfolgend die gewünschte Anzahl an Teilnehmer/innen für diese Veranstaltung.

Bei der Anmeldung mehrerer Teilnehmer/innen erhalten Sie attraktive Mengenrabatte.

Bitte klicken Sie nach Ihrer Vorauswahl auf den Button „In den Warenkorb“.
Hiermit werden Sie auf den Warenkorb weitergeleitet, wo Sie Ihre Angaben nochmals prüfen, bei Bedarf korrigieren und anschließend Ihre Buchung abschließen können.

Wichtiger Hinweis – alle Teilnehmer/innen benötigen eine eigene Mailadresse für den Zugang zum Webinartool.

Buchung

Elektronische Beurkundungen - 28.08.2024 (Mi.), 12:00-14:00 Uhr
Elektronische Beurkundungen - 17.09.2024 (Di.), 12:00-14:00 Uhr
Elektronische Beurkundungen - 23.10.2024 (Mi.), 12:00-14:00 Uhr

*zzgl. gesetzl. USt.

Ablauf der interaktiven Live Video-Webinare via ZOOM:

  • Für die Teilnahme am Live VideoWebinar erhalten Sie von uns einen Einladungslink für das Webinar (sog. Meeting) spätestens einen Tag vor dem Webinar zugesandt.
  • Zusätzlich erhalten Sie von uns in der gleichen E-Mail die Seminarunterlagen (Powerpoint Präsentation etc.)
  • Wenn Sie erstmals an einem ZOOM-Meeting über unseren Einladungslink teilnehmen, haben Sie zwei Möglichkeiten:
    • Mit Installation: Sie werden automatisch gefragt, das Webinar mit der ZOOM Client Software zu öffnen und können auf diese Weise unkompliziert mit einem Klick kostenlos die Software herunterladen (zur Vereinfachung zu empfehlen).
    • Ohne Installation: Möchten Sie keine Installation des Clients, finden Sie unten im Systemdialog den Hinweis “Mit Ihrem Browser anmelden”. Als Folge wird der Client nicht geladen und Sie können mit dem Browser teilnehmen.
      Hierfür ist aber ein aktueller Browser wie Google Chrome, Firefox oder ein aktueller Microsoft Edge notwendig.
      Sie müssen dann Ihren Namen eingeben und ein Captcha (Spamschutz) ausfüllen.
      Mit dem Browser ist die Bild- und Tonqualität etwas schlechter als beim Zoom Client.
    • Um für Sie eine reibungslose Teilnahme am Live Video-Webinar zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten den Seminarraum früher zu betreten und ausreichend Zeit einzuplanen, um die Einsatzbereitschaft Ihrer Geräte sicherzustellen
  • Bildschirmaufteilung: Während des Webinars sehen Sie live den Referenten und seine Präsentation. Bei installierter Software können Sie sich je nach Präferenz die Präsentation oder den Referenten groß bzw. klein anzeigen lassen.
  • Während des Live Webinars können Sie via Chat und F&A (Fragen und Antworten) in Interaktion mit den Referenten, dem Veranstalter und den anderen Teilnehmer/innen treten und auf diese Weise Ihre Fragen stellen und Anmerkungen beitragen.
  • Das Teilnahmezertifikat erhalten Sie von uns auf elektronischem Wege nach Prüfung Ihrer Anwesenheit.

Nach dem Seminar erhalten die Teilnehmer/innen das Teilnahmezertifikat per E-Mail zugeschickt.

  • Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet etc.)
  • Stabile Internetverbindung
  • Kostenlose Zoom Client Software (hier zum Download) oder aktuellen Webbrowser
  • Testen Sie hier Ihre Verbindung https://zoom.us/test und deren kostenlose Verfügbarkeit
  • Lautsprecher (alternativ: Kopfhörer oder Einwahl über Telefon)
  • Nicht erforderlich: Mikrofon und/oder Kamera
  • Fragen können Sie bei dem Zoom-Webinar über die F & A als Text stellen.
  • Wichtige Fragen und Antworten zur Zoom Nutzung im Rahmen der Schulungen finden Sie in unserer FAQ Liste.

Der Download der Zoom-Software (kostenlos mit nur einem Klick, siehe unten) und eine Registrierung sind ebenfalls nicht zwingend erforderlich, wir empfehlen aber die Nutzung der Client Software aufgrund besserer Sound- und Bildqualität.