Online-Kurs Geldwäsche Meldeverordnung am 23.09. oder 30.09.2020

Die neue Verordnung zu den nach dem Geldwäschegesetz meldepflichtigen Sachverhalten im Immobilienbereich tritt am 1. Oktober 2020 in Kraft. Damit kommen erheblich erweiterte Meldepflichten auf Notare zu: Einerseits für typisierte Sachverhalte im Immobilienrecht, andererseits bei Unstimmigkeiten mit dem Transparenzregister. Der Online-Kurs erläutert nach einer kurzen Einführung die neue Meldepflichten und zeigt die jeweiligen Rechtsfolgen auf. Der Kurs richtet sich an Notare und Notarinnen sowie deren Mitarbeiter/innen.
Im Einzelnen:

  •  Geldwäscherechtliche und technische Grundlagen der Meldungen
  • Meldepflichten an die FIU bei
    • Bezug zu Risikostaaten / Sanktionslisten
    • Auffälligkeiten der Beteiligten
    • Auffälligkeiten wegen Stellvertretung
    • Auffälligkeiten bei Preis &
    • Zahlungsmodalitäten
  • Unstimmigkeitesmeldungen an das Transparenzregister
    • Fehlende / abweichende Eintragungen im Transparenzregister
    • Abweichender wirtschaftlicher Berechtigter

  • GwG-Tools der Bundesnotarkammer

Referent des Online-Kurses ist Dr. Thomas Diehn (LL.M Harvard), Notar in Hamburg.

Ein Foliensatz zum Kurs steht spätestens am Kurstag ab 9 Uhr zum download unter www.notarwissen.online (unter downloads) bereit. Der Link der Aufzeichnung wird den Teilnehmern am Tag nach dem Seminar unaufgefordert per E-Mail übersandt.

Die Kosten des Seminars betragen 120 € (zzgl. 16% USt. von 19,20 € = 139,20 €). Es ist nicht im Jahres-Abo des Notarkostenforums enthalten. Sie erhalten im Nachgang eine Rechnung.

Der Kurs findet jeweils am 23.09.2020 und am 30.09.2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr statt.