Fortbildungsveranstaltung für Fachanwälte im Handels- & Gesellschaftsrecht gemäß § 15 FAO und im Notariat gemäß § 14 Abs. 6 BNotO

“Gesellschaftsrecht Intensiv” in Dresden

mit Referent Prof. Dr. Heribert Heckschen
und Manfred Born

Online-, Präsenz- oder Kombi-Teilnahme
(7,5 Stunden)

Samstag,
04. November 2023

Start: 09.00 Uhr
Ende: ca. 17.45 Uhr

Am Samstag, den 04. November 2023 bieten wir Ihnen die Hybrid-Fortbildung „Gesellschaftsrecht Intensiv“ für Fachanwälte im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Notariat mit zwei hochkarätigen Referenten zu aktuellen Praxisthemen im Steigenberger Hotel de Saxe in Dresden an.

Neben der Präsenz- und der Kombi-Teilnahme (Präsenz/Online) ist auch die Online-Teilnahme via Zoom möglich, die ebenfalls gem. § 15 FAO bzw. gem. § 14 Abs. 6 BNotO vollständig anerkannt ist. Online-Teilnehmer können zudem bei Interesse optional nur einzelne Vorträge buchen.

Das Seminar dient aufgrund der dort behandelten Themen auch als Fachanwaltsfortbildung gemäß § 15 FAO für Ihre Kollegen im Handels- und Gesellschaftsrecht gem. § 15 FAO, sowie als Notarfortbildung gem. § 14 Abs. 6 BNotO.

“Gesellschaftsrecht Intensiv” – Hybridveranstaltung für Fachanwälte und Notare - Bielefelder Fachlehrgänge

Referent
Prof. Dr. Heribert Heckschen

Notar in Dresden seit 1990; Mitglied des Ausschusses für Handels- u. Gesellschaftsrecht bei der Bundesnotarkammer, sog. Patennotar des Deutschen Notarinstituts für den Bereich des Handels- u. Gesellschaftsrechts; Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats, Sektion Gesellschaftsrecht, beim Deutschen Notarinstitut; Honorarprofessor an der TU Dresden; 20-jährige Referententätigkeit im Bereich Handels u.Gesellschaftsrecht; Mitglied der SV-Gruppe des BMJ zur Reform des UmwR und mehrfach bei SV-Anhörungen des Rechtsausschusses des Bundestages als SV angehört.

“Gesellschaftsrecht Intensiv” – Hybridveranstaltung für Fachanwälte und Notare - Bielefelder Fachlehrgänge

Referent
Manfred Born

Richter seit 2010 für das gesamte Gesellschaftsrecht zuständigen II. Zivilsenat am BGH; seit Juni 2017 war er dessen stellvertretender Vorsitzender; seit Oktober 2022 ist er Vorsitzender des Senats. Er hat umfangreich zum Gesellschaftsrecht veröffentlicht. Zu seinen Publikationen gehören neben Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Festschriften u. a. Aktienrecht – Höchstrichterliche Rechtsprechung (Henze/Born/Drescher, 6. Auflage 2015) und GmbH-Recht – Höchstrichterliche Rechtsprechung (Born, 2020). Im Handbuch Managerhaftung (Krieger/Schneider, 3. Auflage 2017; 4. Auflage in Vorbereitung) bearbeitet Herr Born die Darlegungs- und Beweislast im Haftungsprozess, in Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn, HGB, 4. Aufl. 2020 die §§ 106 bis 109 und im BeckOGK GmbHG die §§ 53, 54. Er ist zudem Mitherausgeber und Co-Autor des VII. Bands des Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts (Corporate Litigation) (6. Auflage 2020) sowie des Kommentars GmbHG (Gehrlein/Born/Simon, 5. Auflage 2021).

Themen

09:00 Uhr – 11:00 Uhr

A. Personengesellschaftsrecht

I. Die Reform des Personengesellschaftsrechts kurz vor der Tür
Aktuelle Probleme aus dem Bereich Gesellschaftsvertragsgestaltung, Erbrecht, Immobilienrecht
II. Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Personengesellschaftsrecht
Stimmverbot, Haftung in der GmbH; Co. KG
III. Aktuelles zur Personengesellschaft aus Sicht der Instanzgerichte
IV. Aktuelles zur Partnerschaftsgesellschaft
V. Die virtuelle Gesellschafterversammlung in der Personengesellschaft
VI. Anspruchskonkurrenz zwischen spezialgesetzlicher Prospekthaftung und Prospekthaftung im weiteren Sinn – Was wird aus dem Streit zwischen II. und XI. Zivilsenat?

11:15 Uhr – 13:15 Uhr

B. Die GmbH/UG (haftungsbeschränkt) – Aktuelle Rechtsprechung

I. Die aktuelle Rechtsprechung des BGH zur GmbH u.a. Anspruch auf Wiederherstellung der Satzung; Passivlegitimation bei Anspruch auf Unterlassung der Einreichung einer materiell unrichtigen Gesellschafterliste; GmbH-Konzern – Eintragung eines Gewinnabführungsvertrags
II. Aktuelles zur GmbH aus Sicht der Instanzgerichte und der Praxis
III. Gründung und Kapitalaufbringung
IV. Gesellschafterversammlung
V. Einziehung/Ausschluss
VI. Liste der Gesellschafter
VII. Liquidation

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

C. Konzernrecht

u. a. Eintragung von Unternehmensverträgen beim herrschenden Unternehmen
(neues vom BGH und EuGH)

D. Aktuelles zur Aktiengesellschaft und SE

I. Aktivitäten des Gesetzgebers, insbesondere im Bereich der Mehrstimmaktie
II. Aktuelle Rechtsprechung des BGH, u. a. die Bestellung der Vertretungsorgane einer Tochter-GmbH seitens der Mutter-AG; Bezugsrechtsausschluss und Vorstandsbericht
III. Aktuelle Rechtsprechung der Instanzgerichte / Praxiserfahrungen zur virtuellen Hauptversammlung
IV. Neue Rechtsprechung zum Einfrieren der Mitbestimmung / Überlegungen des Gesetzgebers

E. Grenzüberschreitende und nationale Umwandlungsmaßnahmen


I. Erste Erfahrungen mit dem UmRUG
II. Aktuelle Rechtsprechung des BGH
III. Praxisprobleme und Rechtsprechung zum nationalen Umwandlungsrecht

16:15 Uhr – 17:45 Uhr

F. Rechtsfragen an der Schnittstelle zwischen Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht

I. Richtlinienentwurf der EU
II. Aktuelle Rechtsprechung

G. Neues zum Verein

I. Gesetz zur hybriden und virtuellen Mitgliederversammlung
II. Aktuelle Rechtsprechung

H. Neues zur Genossenschaft

I. Weitere Digitalisierungsschritte / Richtlinienentwurf
der EU


Sie wählen, was zu Ihnen passt …

Präsenz-Teilnahme

Die Teilnehmer vor Ort erhalten ein umfassendes Catering und Mittagessen sowie einen Ordner mit den Seminar-Unterlagen. Die Veranstaltung wird mit Fernsehtechnik gefilmt und via Zoom per Video-Live-Stream übertragen. 

“Gesellschaftsrecht Intensiv” – Hybridveranstaltung für Fachanwälte und Notare - Bielefelder Fachlehrgänge

Tagungsraum “Frauenkirche 1&2”

Online-Teilnahme

Wir übertragen die Präsenzveranstaltung mit professioneller Fernsehtechnik. Neben der aktuellen Power-Point-Präsentation sehen Sie als Webinar-Teilnehmer die Referenten in Nahaufnahme und können Fragen per Online-Live-Chat stellen. Die Fragen werden von unseren Mitarbeitern vor Ort vorgetragen und vom Referenten direkt beantwortet. Sie können als Webinar-Teilnehmer auch nur einzelne Vorträge buchen.

Kombi-Teilnahme
(“Elbe-Option”)

Sie haben sogar die Kombinationsmöglichkeit zwischen Präsenz- und Online-Teilnahme in Dresden: So können Sie einzelne Vorträge als Präsenzteilnehmer nicht nur im Vortragssaal, sondern auch mit Laptop/Tablet oder sogar Smartphone online in Dresden an einem Ort Ihrer Wahl verfolgen.

Im Fall dieser gewählten Buchungsoption werden Ihnen die Zugangsdaten  – wie den „reinen“ Online-Teilnehmern – mehrere Tage zuvor zugeschickt. Die Kosten entsprechen dem Preis für Präsenzteilnehmer. Im Falle des Interesses an dieser Option müssten Sie dies bitte zwingend im Anmeldeformular entsprechend ankreuzen.


Exklusiver Hotel-Deal

Buchen Sie als Teilnehmer zum vergünstigten Vorzugspreis im Tagungshotel ein Superior Zimmer zur Einzel-/Doppelnutzung inkl. Frühstück für 149,00 / 169,00 €. Der Vorzugspreis gilt bei Übernachtungen vom 03.11. bis 05.11.2023 (Freitag bis Sonntag) und bei Buchungen bis 17.10.2023 unter dem Stichwort “Bielefelder Fachlehrgänge” (Tel. Reservierungsabteilung:
0351/8386800 oder unter reservations@desaxe-dresden.steigenberger.de). Es steht nur ein begrenztes Abrufkontingent zur Verfügung. Die Zimmer können kostenfrei
bis 5 Tage vor Anreise storniert werden.

Anmeldung/Buchung

Notariat

“Vermögens- und Unternehmensnachfolge” 
Steigenberger Hotel de Saxe Dresden
Hybridveranstaltung (Präsenz / Online / Kombi)

Handels- und Gesellschaftsrecht

“Vermögens- und Unternehmensnachfolge” 
Steigenberger Hotel de Saxe Dresden
Hybridveranstaltung (Präsenz / Online / Kombi)