Unseren Präsenzteilnehmern bieten wir vor Seminarbeginn ein Frühstück an. Auch während der Tagung stehen Kaffee, Tee, Wasser sowie Erfrischungsgetränke bereit. Für unsere Ganztagesgäste sind ein Mittagessen sowie Kaffeepausen nebst zahlreicher Snacks am Vor- und Nachmittag im Preis inbegriffen.

Als Präsenzteilnehmer erhalten Sie die Seminarunterlagen auf Wunsch in einem Papierordner vor Ort sowie in jedem Fall zusätzlich vorab als Download.

Als Online-Teilnehmer erhalten Sie die Seminarunterlagen vorab als Download.
Zudem erhalten Sie zeitnah vor der Veranstaltung den Link zum Zoom-Webinar und zusätzlich zahlreiche Hinweise zum Ablauf des Online-Webinars und der Sicherstellung der durchgängigen Teilnahme gemäß § 15 Abs. 2 FAO.

Bei Fragen zur Online-Teilnahme stehen wir gerne unter support@bielefelder-fachlehrgaenge.de zur Verfügung. Details zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unten.

Diese Veranstaltungen sind Seminare von 15 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für Fachanwälte im Verkehrsrecht nach § 15 FAO, nach deren Ende den Teilnehmern eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer über die Stunden, die sie anwesend waren, erteilt wird.

Unsere Präsenzveranstaltungen führen wir mit tagesaktuell angepasstem Hygienekonzept durch.

Agenda

Wolfgang Wellner

Richter a. D. am Bundesgerichtshof in Karlsruhe (6. Senat), Rechtsanwalt, Karlsruhe

Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Sach- und Personenschaden

Freitag 9.30 - 11.30 Uhr

Klaus Heimgärtner

Rechtsanwalt, stellv. Leiter Verbraucherschutz Recht, Juristische Zentrale ADAC e.V., München

Neueste Entwicklungen im Dieselskandal

  1. Abwicklung des VW Dieselskandals – noch kein Ende 
  2. Jetzt auch Porsche, Daimler, Opel, BMW u. a.?
  3. Musterfeststellungsklage beim OLG Braunschweig sowie aktuelle Rechtsprechung

Freitag 11.40 - 13.40 Uhr

Dr. Jan Luckey LL.M., LL.M.

Richter am OLG Köln, Herausgeber des Kommentars Schmerzensgeld Lothar Jaeger/Jan Luckey; Mitautor im Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht

Verkehrsunfälle mit Kindern

Freitag 14.10 - 16.10 Uhr

Klaus Schmedding

Dipl.-Physiker, Geschäftsführer des Ing.-Büros Schmedding GmbH Oldenburg; öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der IHK Oldenburg für Straßenverkehrsunfälle sowie Verkehrsregelungs- und Überwachungssysteme

Möglichkeiten und Grenzen der Unfallrekonstruktion

Freitag 16.20 - 17.50 Uhr

Leif Hermann Kroll

Rechtsanwalt u. Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kanzlei HAHN | KROLL + PARTNER, Berlin

Neuregelungen zu illegalen Autorennen etc. / Akteneinsichtsrechte

  • 2 Jahre Neuregelungen zu den illegalen Autorennen, Rettungsgassen und elektronischen Geräten – Erfahrungen und Ausblick
  • Entwicklungen der Akteneinsichtsrechte im Bußgeldverfahren – Verfassungsrichter, OLG Bamberg und BGH-Richter im heftigen Streit

Samstag 8.30 - 10.30 Uhr

Joachim Otting

Rechtsanwalt, Hünxe, rechtundreader

Aktuelle Rechtsprobleme des Schadensrechts aus den Instanzen

Samstag 10.40 - 12.40 Uhr

Frank-Roland Hillmann III

Rechtsanwalt u. Fachanwalt für Verkehrsrecht, Syndikus des ADAC Weser-Ems, Oldenburg

Verteidigung in Straf- und Bußgeldverfahren im Hinblick auf die MPU

Samstag 13.10 - 15.10 Uhr

Dr. rer.nat. Hans-Gerhard Kahl

Diplom-Chemiker / Forensischer Chemiker, Abteilung für Forensische und Klinische Toxikologie, MVZ Labor Krone GbR, Bad Salzuflen

Drogenkunde für die anwaltliche Tätigkeit: Erscheinungsformen; Verhalten im Organismus; Beispiele aus der gutachterlichen Praxis

Samstag 15.20 - 16.50 Uhr

Änderungen vorbehalten |  Gesamtdauer: 15 Stunden 

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich

Eine Anmeldung zu diesem schon stattgefundenen Seminar ist nicht mehr möglich!

Teilbuchungen des Präsenzseminars sind auf Anfrage möglich. Schriftliche Stornierungen bis zum 11.10.2019 sind kostenlos. Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Lehrgangspreis zu zahlen. Dem Kunden wird das Recht eingeräumt, ohne Mehrkosten eine Ersatzperson zu stellen.  Das Recht auf Absagen des Lehrganges aus organisatorischen Gründen, z. B. Krankheit der Dozenten oder höhere Gewalt bleibt vorbehalten.

Parkhotel Gütersloh

Kirchstraße 27, 33330 Gütersloh, Deutschland
  • Parkhotel Gütersloh****, Kirchstr. 27, 33330 Gütersloh, Tel.: 05241/877-0
    Zimmer ab 75 € (Fr./Sa.) bzw. 108 (Woche) zzgl. 15 € Frühstück pro Person/Tag können zum Sonderpreis unter dem Stichwort „Beck Verkehrsrecht “ selber gebucht werden.
    Bestes Hotel im Umkreis, sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis; Italiener mit mediterranen oder das Parkrestaurant mit klassischen Speisen, tolle Bar!

Anreise mit dem Pkw: Wenn Sie mit dem Pkw anreisen, nehmen Sie von der A2 die Ausfahrt 24 / Gütersloh, Verl. An der Ampel biegen sie in die Verler Strasse Richtung Gütersloh ein und folgen dem Straßenverlauf. Sie werden nun Schilder des Parkleitsystems sehen. Folgen Sie der roten Parkhausbeschilderung “Zentrum Ost” in der Innenstadt zum “Parkhaus Kirchstrasse”. Das Parkhaus liegt dem Parkhotel gegenüber. Anreise mit der Bahn:

  • IC/EC bis Hauptbahnhof Gütersloh
  • ICE bis Hauptbahnhof Bielefeld, von dort weiter bis Gütersloh

Das Parkhotel ist nur ca. 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Wenn Sie den Bahnhof verlassen gehen Sie links die Kaiserstraße entlang. Nach wenigen 100 Metern beginnt rechts die Kirchstraße. Das Hotel liegt auf der rechten Seite. Anreise mit dem Flugzeug:

  • Flughafen Paderborn/Lippstadt ca. 40 km
  • Flughafen Dortmund ca. 80 km
  • Flughafen Hannover ca. 110 km
  • Flughafen Düsseldorf ca. 180 km